Bedienung der YCS-Anbindung über DB0UKD

Der C4FM-Repeater ist an das „DE C4FM Germany (YCS262)“-Netzwerk angeschlossen.

DB0UKD ist dort mit mehreren Gruppen aufgeschaltet. Davon einige statisch (dauerhaft), die meisten dynamisch (on demand). Aussendungen auf den statischen Gruppen werden immer auf DB0UKD übertragen, auf dynamischen Gruppen nur dann wenn sie abonniert sind.

Die Gruppenanwahl wird über die DG-ID TX im Funkgerät ausgewählt (System Fusion II IMRS).

Die DG-ID RX filtert lediglich alle anderen Gruppen als die ausgewählte im Empfangsmodus heraus. Daher ist es sinvoll diese immer auf „00“ (alles empfangen) stehen zu lassen, um nicht aus Versehen ein bereits laufendes QSO zu stören.

Lokale QSOs in C4FM über DB0UKD sind mit der DG-ID 00 möglich.

Grundsätzlich gilt: Es wird immer über die im Moment aktive Gruppe auf dem Repeater gearbeitet, auch wenn man eine andere DG-ID ausstrahlt.

Zum Beispiel: Es findet gerade ein QSO im Raum 62 (Deutschland) statt und man möchte eine kurze Pause nutzen, um auf Raum 84 (NRW) einen Durchruf zu starten. Dieser würde aber auf der Gruppe 62 und nicht auf 84 übertragen werden.

Erst wenn eine Ruhezeit von 30 Sekunden eingetreten ist, fällt das Relais wieder auf seine lokale Gruppe 00 zurück. Dabei sendet der Repeater einen Doppel-Quittungston aus. Danach kann auf eine andere Gruppe geschaltet werden.

Dynamische Gruppen werden nach ihrer Anwahl bzw. nach dem letzen gesendeten Durchgang noch für 10 Minuten übertragen, sofern auf ihnen eine Aussendung stattfindet.

Alternativ können alle dynamischen Gruppen mit einer Aussendung über die DG-ID 90 abgeworfen werden, nachdem der Repeater wieder auf seine lokale Gruppe zurückgefallen ist.

Grundsätzlich sollte beim Betrieb über das YCS262-Netzwerk die Betriebsart „DN“ benutzt werden.

Um eine Problemlose ID-Übertragung in andere Netze zu gewährleisten, bitte nur das Rufzeichen unter „MY CALL“ im Gerät eintragen und keine zusätzlichen Informationen, wie vielleicht den Vornamen oder Erweiterungen, zum Beispiel: -m / -p.

Geschaltete Gruppen

Statisch:

  • 10 Weltweit deutsch
  • 20 Deutschland-Österreich-Schweiz
  • 62 Deutschland
  • 84 Nordrhein-Westfalen

Dynamisch (Auswahl):

  • 02 Europa
  • 03 Nordamerika
  • 04 Asien
  • 17 Niederlande
  • 21 Weltweit
  • 32 Österreich
  • 79 DL-Nordwest Multimode
  • 80 Sachsen-Anhalt / Mecklenburg-Vorpommern
  • 81 Berlin / Brandenburg
  • 82 Hamburg / Schleswig-Holstein
  • 83 Niedersachsen / Bremen
  • 85 Rheinland-Pfalz / Saarland
  • 86 Hessen
  • 87 Baden-Württemberg
  • 88 Bayern
  • 91 DL-Multinet-Bridge

  • 90 Trennen von dynamisch abonnierten Gruppen

 

Eine komplette Übersicht aller Gruppen findet sich im Dashboard des YCS262-Netzwerkes unter „DG-ID-LIST“.

Wie stelle ich die DG-ID ein ?

Bei fast allen C4FM-fähigen Yaesu Geräten: „GM“ lange gedrückt halten.

(Beim FT-991/A nur im C4FM-Modus im Touch-Display zu finden)

Ausnahmen:

FT-70DE: „MODE“ lange gedrückt halten.

FTM-7250DE: Bitte im „Erweitertes Handbuch“ ab Seite 25 nachschlagen.

 

Hinweis: Ein kurzes drücken von „GM“ aktiviert den sogenannten Gruppenmonitor. Dabei sendet das Gerät in kurzen Abständen eine Bake aus. Dieses sollte, wenn man mit einem Repeater verbunden ist, unbedingt vermieden werden.

Ein weiteres kurzes drücken von „GM“ deaktiviert diesen wieder.

 

Aktueller Zustand des YCS262-Netzwerkes: Dashboard

Weiterführende Informationen zum YCS-Netzwerk sind hier zu finden.

DB0UKD - Amateurfunk Multimode Relais Düsseldorf

Stadt Düsseldorf

Universitätsklinikum
Düsseldorf

Deutscher Amateur
Radio Club

Technisches Hilfswerk
Ortsverband Düsseldorf

DARC
Notfunkreferat

Keks gefällig? Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Nutzung dieses Internetangebots stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.